• Frischling
  • Wald am Morgen<
  • Rudel Rotwild
  • Herbst
  • Schmaltier

Willkommen beim Hegering "Golmer Mühlbach"



Portrait

  • Lage: Deutschland, Mecklenburg Vorpommern, Landkreis Mecklenburg-Strelitz
  • Mitglieder: 36
  • Gesamtfläche: 5.500 ha
  • Spezifik: Hochwildreviere, Niederwildreviere
  • Wildarten: Niederwild, Rehwild, Schwarzwild, Rotwild, Damwild (Wechselwild)

Beschreibung

Der Hegering "Golmer Mühlbach" wurde am 10.12.1999 gegründet. Die etwa 20 Gründungsmitglieder bejagten eine Fläche von ca. 4.800 ha zwischen Friedland und Woldegk. Heute zählt der Hegering 35 Mitglieder. Die bejagbare Fläche hat sich auf etwa 5.500 ha erhöht. Das Durchschnittsalter der Mitglieder beträgt 58 Jahre (Stand 2011).

Langjähriger Vorsitzender war Wdgn. Klaus Spiegel, der im Jahre 2010 den Vorsitz der Hegegemeinschaft "Helpter Berge" übernahm. Zu seinem Nachfolger wurde im Jahre 2011 Wdgn. Thomas Dochow gewählt.

Folgende Aktivitäten bestimmten seit Beginn die gemeinsame Arbeit:

  • jährliches Hegeringschießen,
  • Durchführung von Gemeinschaftsjagden im Frühjahr und Herbst mit anschließendem Schüsseltreiben,
  • Teilnahme von Mitgliedern des Hegeringes an den Kreis- und Landesmeisterschaften im jagdlichen Schießen,
  • als jährlichen Höhepunkt die Ausrichtung eines Hubertusabends gemeinsam mit den Partnern.
Ausdruck eines kameradschaftlichen Miteinanders sind auch die gegenseitigen Einladungen unter den Mitgliedern zur Teilnahme an Jagden in den einzelnen Pachtrevieren. Schwerpunkt bilden dabei die gemeinsamen Ansitzdrückjagden.

Im Hegering werden 10 Jagdgebrauchshunde geführt (Stand 2011).

Karte des Einzugsgebietes